Freitag, 2. April 2010

Deutscher in Recife wegen Förderung der Prostitution festgenommen

Am Donnerstag wurde in Recife / Pernambuco auf dem internationalen Flughafen Gilberto Freyre ein Deutscher vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, Brasilianerinnen unter falschen Versprechungen zwecks Prostitution nach Europa gelockt zu haben. Er soll Andreas Schwarz heissen und 41 Jahre alt sein. Angezeigt hat ihn seine brasilianische Geliebte, eine 22 Jahre alte Studentin. Ihm droht, falls die Vorwürfe sich als berechtigt herausstellen, eine Gefängnisstrafe zwischen 3 und 8 Jahren.

02/04/2010 | 12h41 Diario de Pernambuco
Alemão tem prisão preventiva decretada sob suspeita de manter esquema de prostituição

Kommentare:

  1. Andreas sitzt in der Untersuchungshaft. Ich denke, er wurde einfach hereingelegt. Tja...er wollte einfach nur Urlaub machen. Wie auch immer..und wer auch immer die Möglichkeiten hat....Andreas muss zurück nach Deutschland......

    gez. sein Bruder

    AntwortenLöschen
  2. ich kenne Andreas schon seit ein paar Jahren, wann ist denn seine Verhandlung, kann man ihn besuchen oder anrufen?

    AntwortenLöschen
  3. ICH KENNE ANDREAS SEHR VIELE JAHRE UND ER WAR SCHON IMMER EIN BILLIGZUHAELTER HOFFE JETZT MUSS ER IM KNAST ANSCHAFFEN DAMIT ER WEISS WAS ER DEN FRAUEN ANTUT.
    ER SOLL BLOSS DA BLEIBEN ALS KNASTHURE DAS STEHT IHM BESTIMMT
    ALSO SEIN BRUDER STELL IHN NICHT ALS OPFER HIN SCHICK IHM LIEBER VASELINE DAMIT IHM DIE ROSETTE NICHT SO WEH TUT

    AntwortenLöschen
  4. WENN IC MICH NICHT IRRE IST ER JA SCHON IN DEUTSCHLAND WEGEN ZUHAELTEREI UND FOERDERUNG VORBESTRAFT

    AntwortenLöschen